Die Graduate School im Dockland Hamburg

Mit der Graduate School hat die NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft 2013 eine Zweigstelle im Hamburger Dockland gegründet, in der die berufsbegleitenden Masterstudiengänge und Weiterbildungsangebote organisiert werden. Als größter privater Anbieter von Masterstudiengängen mit Präsenzlehre im Großraum Hamburg bietet die NORDAKADEMIE Graduate School berufsbegleitende Masterstudiengänge mit praxisnahen, studierbaren Konzepten, was durch die Erfolgsquote von über 90 % belegt wird. 'Flaggschiff' des Masterangebots ist der MBA-Studiengang, der als erster Studiengang überhaupt 2008 für seine hervorragende Studienqualität mit dem Premium-Siegel der FIBAA ausgezeichnet wurde. Zusätzlich kann ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm belegt werden.

 


Duale Bachelorstudiengänge auf dem NORDAKADEMIE Nachhaltigkeitscampus in Elmshorn

Wir fördern: Wissenschaft. Bildung. Kunst. Kultur.

Forschungsschwerpunkte und Publikationen


NORDAKADEMIE News

Neues aus der Hochschule der Wirtschaft

NORDAKADEMIE Graduate School: Jobangebote für ein berufsbegleitendes Masterstudium

Das Jobs for Master Programm wird von der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft mit dem Ziel entwickelt, ein Modell zu schaffen, das Studierende finanziell und zeitlich entlastet. In der Kategorie  Jobs for Master finden Sie entsprechend Angebote von Kooperationsunternehmen, die auf der Suche nach Nachwuchs sind und Stellen geschafft haben, die mit einem berufsbegleitenden Masterstudium zu vereinbaren sind. weiterlesen

Der Börsengang ist sowohl für viele Start-ups als auch für etablierte Unternehmen ein gefühlter „Ritterschlag“. Er ist für viele Eigentümer sowie Managements ein persönliches Ziel und Höhepunkt in der Unternehmenshistorie beziehungsweise eigenen Vitae. Eine leichte und quasi unbegrenzte Kapitalbeschaffung, Prestige und erhöhte Öffentlichkeitswirkung sind zudem nur einige der „Verheißungen“ nach einem Börsengang. weiterlesen

Am 28.11.2018 verwandelte sich das Dockland für einen Abend zu einer Lounge an der Elbe mit chilliger Live-Musik am Flügel, coolen Drinks aus Hamburg, interessanten Start-ups zum Thema Machine Learning und ausreichend Raum zum Schnacken und Netzwerken. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Stiftungsprojektes Innovations- und Transferprozesse in Hochschulen statt und wurde von Prof. Dr. Nick Gehrke, Steven Dehlan und Birgit Kuhnert zusammen mit Jan Schnedler von Grenius Rechtsanwälte und der Innovations Kontakt Stelle Hamburg (IKS) organisiert. Es handelte sich um die achte Veranstaltung der Reihe Disruptive Lounge, die dieses Mal unter dem Thema Machine Learning stand. weiterlesen

Was hindert Dich daran, in Wertpapiere zu investieren? Welche Gründe führen dazu, dass Anleger trotz Niedrigzinsumfeld nicht in alternative Produkte wie beispielsweise Wertpapiere investieren? Im Rahmen eines Praxisprojekts gehen Masterstudierende diesen und weiteren Fragestellungen auf den Grund. Auftraggeber dieses Projektes ist Finanz-heldinnen powered by comdirect. weiterlesen

Auftraggeber dieses Projektes ist Nexperia, Weltmarktführer für Standardprodukte (Diskrete Bauelemente, Logikbausteine und MOSFETs) in der Halbleiterbranche. Nexperia ist ein Produktionsunternehmen mit Produktionsstandorten in Deutschland (Hamburg), Hauptsitz in den Niederlanden und weiteren Standorten in Großbritannien, China, Philippinen und Malaysia. Pro Jahr werden etwa 90 Milliarden Halbleiterbauelemente hergestellt. Einige der Hauptkunden kommen aus der Automobilbranche. Mehr zum Projekt mit der NORDAKADEMIE: weiterlesen

Alle Nachrichten im Überblick


Partnerschaften


Die Hochschule hat das Systemakkreditierungssiegel des Akkreditierungsrates erhalten und wurde 2012 als erste Hochschule in Norddeutschland systemakkreditiert.

2015 wurde die NORDAKADEMIE als erste Hochschule Deutschlands durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) geprüft und ist seitdem Anwender im Sinne des Deutschen Nachhaltigkeitskodex.