Förderung durch den Arbeitgeber

Auch wenn die Information bzw. Zustimmung des Arbeitgebers zu einem Masterstudium nicht notwendig ist, ist die Unterstützung durch Ihren Arbeitgeber ein deutlicher Vorteil.

 

 

Vorteile für den Arbeitgeber

Folgende Vorzüge der berufsbegleitenden Masterstudiengänge der NORDAKADEMIE können auch Ihren Arbeitgeber überzeugen:

  1. Anwendung praxisnaher Konzepte in einer von der Wirtschaft getragenen Hochschule.
  2. Hohe Erfolgsquoten (über 90%).
  3. Berufsbedingt oder aus sonstigen Gründen versäumte Kurse können ohne zusätzliche Kosten nachgeholt werden.
  4. Über die E-Learning-Plattform haben Sie von überall Zugriff auf die Kursumgebungen, auch auf Dienstreisen weltweit.

Besprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber die Fördermöglichkeiten eines Masterstudiums.

Das Bundesfinanzministerium hat in einem Anwendungserlass festgelegt, unter welchen Bedingungen die Übernahme von Studiengebühren durch den Arbeitgeber steuerrechtlich kein Arbeitslohn ist. Hier finden Sie zu Ihrer Information den Erlass von 2012 zum Download.

 

 

Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie

Ein umfangreiches Serviceangebot der Hochschule soll Ihnen die bestmögliche Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie ermöglichen:

  1. Die Module der Studiengänge sind für Bildungsurlaub in Hamburg und Schleswig-Holstein und auch anderen Bundesländern anerkannt. Für die Präsenzzeiten bietet sich daher eine Kombination aus Bildungsurlaub, persönlichem Urlaub und Freistellung durch den Arbeitgeber an.
  2. Die Studiengebühren sind mit 15.000 Euro (MBA-Studiengang) und 8.900 Euro (übrige Masterstudiengänge) äußerst günstig; dies erleichtert eine Beteiligung des Arbeitgebers an den Studiengebühren.
  3. Eine Verlängerung der Regelstudienzeit von 24 Monaten auf bis zu 32 Monate (bei Nachholung von Kreditpunkten auf bis zu 40 Monate) ist ohne zusätzliche Kosten möglich.
  4. Ein Masterstudium in Verbindung mit der NORDAKADEMIE lässt sich ideal auch in eine Elternzeit bzw. in eine Teilzeitbeschäftigung integrieren.